Gartentipp: Obstbäume veredeln

Das Veredeln von Pflanzen ist schon mehr als 3000 Jahre alt. Schon damals hat man erkannt, dass dadurch nicht nur der Ertrag erhöht, sondern auch die Eigenschaften der Pflanze erhalten oder verbessert werden können. So gibt es heute noch Apfelsorten, die 500 Jahre alt sind. Bei einer natürlichen Vermehrung werden die Eigenschaften zwar auch weitergegeben, aber nur in abgeschwächter Form. Wenn Sie also einen Obstbaum im Garten haben, der besonders schmackhafte Früchte hat, können Sie diese nur durch eine Veredelung erhalten. Und wie das funktioniert, zeigt Hobbygärtner Georg Birner im Gartentipp für den Monat Mai. (vl)