Gartentipp: Spritzmittel gegen Schädlinge aus Rhabarber

Aus Rhabarber lässt sich ganz einfach ein Spritzmittel gegen Läuse und andere Schädlinge herstellen.

Obwohl Rhabarber fruchtig-sauer schmeckt und meistens wie Obst verarbeitet und zubereitet wird, ist er ein Gemüse. Genauer gesagt, ist er ein Knöterichgewächs und mit dem Sauerampfer verwandt. Die meisten kennen ihn vermutlich nur als die rötlich-grünen Stangen aus dem Supermarkt. Aber Rhabarber hat noch weit mehr zu bieten.

Aus den Blättern und der Schale lässt sich nämlich ganz einfach ein Spritzmittel gegen Läuse und andere Pflanzenschädlinge herstellen. Dafür werden die Blätter klein geschnitten und dann mit Wasser kurz aufgekocht. Anschließend abkühlen und 24 Stunden ruhen bzw. ziehen lassen. Dann das Ganze abseihen und ausdrücken – fertig!

Jetzt muss das Spitzmittel nur noch in eine Sprühflasche gefüllt und dann die befallenen Pflanzen damit eingesprüht werden. Das Einsprühen sollte man mindestens drei Tage hintereinander wiederholen.

(ac)