Gesundheitstipp: Blasenentzündung – Selbstmedikation oder Arztbesuch?

Wer schon mal eine Blasenentzündung hatte weiß, wie unangenehm diese oft recht langwierige Erkrankung sein kann. Die Blasenentzündung und ihre Behandlung stehen heute im Fokus unseres Gesundheitstipps.

Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen, Harndrang und der häufige Gang zur Toilette sind ganz typische Beschwerden bei einer Blasenentzündung. Sie kommt meist schleichend und kann durch mehrere Ursachen entstehen. Die meisten Ursachen seien bakterieller Natur, erklärt Apotheker Alexander von Waldenfels.

Bei einer klassischen Blasenentzündung sei eine Selbstbehandlung mit rezeptfreien Medikamenten aus der Apotheke eine gute Möglichkeit. Hier gibt es auch eine kompetente Beratung. So gibt es laut Alexander von Waldenfels gute Tees oder Sitzbäder, mit denen sich die Blasenentzündung behandeln lässt.

Wenn nach einigen Tagen -maximal einer Woche- keine Besserung eintritt, sollte man zum Arzt. Männer sollten bei einer Blasenentzündung immer zum Arzt gehen, um Komplikationen zu vermeiden. Sie sollten auf die Selbstmedikation verzichten.

(exb)