Grafenwöhr: Bombenfund bei Gleisarbeiten

Bombenfund in Grafenwöhr

UPDATE
*Die Bombe konnte bereits entschärft werden und die Anwohner zurück in ihre Häuser/Wohnungen!*

Bombenfund in Grafenwöhr – so die Meldung gestern Nachmittag gegen 16:30 Uhr. 75 Kilogramm war die Bombe schwer und stammt aus dem 2. Weltkrieg. Gefunden wurde sie bei Baggerarbeiten an den Gleisen des US Lagerbahnhofes.

Bevor die Bombe entschärft werden konnte, wurde innerhalb eines 200 Meter Radius evakuiert. Rund 120 Menschen mussten für die Entschärfung aus ihren Häusern. Auch die vorbeiführende B299 wurde dafür gesperrt. Der Militärflugverkehr wurde ebenfalls für die Entschärfung eingestellt. Rund zehn Minuten nach der Evakuierung gab es Entwarnung – die Bombe konnte erfolgreich entschärft werden.
Insgesamt waren 180 Einsatzkräfte, überwiegend von den örtlichen Feuerwehren, dem BRK und der Polizei Eschenbach und Weiden im Einsatz. Sowohl die US Army als auch die Militärpolizei Vilseck und die US Lagerfeuewehr waren mit eingebunden.