Grafenwöhr: „Wo Rothirsche die Landschaft pflegen“ – bald Monatsprojekt?

Die Jahre 2011 bis 2020 wurden aufgrund des kontinuierlichen Rückgangs der Biodiversität von den Vereinten Nationen zur Dekade der Biologischen Vielfalt erklärt. Projekte, die sich besonders für die Erhaltung der Biodiversität einsetzen, werden von der UN ausgezeichnet. Auch der Bundesforstbetrieb Grafenwöhr durfte sich mit seinem Projekt „Wo Rothirsche die Landschaft pflegen“ im Oktober vergangenen Jahres über die Auszeichnung freuen.

Auch wenn das Projekt bereits als UN-Dekade-Projekt für Biologische Vielfalt ausgezeichnet wurde, möchte der Bundesforst diesen Monat eine weitere Auszeichnung erhalten. Dafür muss er sich gegen elf Konkurrenten durchsetzen. Für den Gewinner gibt es zusätzlich zu der Auszeichnung auch eine kleine Unterstützung von 1.000 Euro. Und abgestimmt für das Projekt „Wo Rothirsche die Landschaft pflegen; Offenlandmanagement auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr“ kann auf der eingeblendeten Website. Und jeder kann dem Biodiversitätsprojekt mit nur ein paar Klicks helfen Projekt des Monats Februar zu werden. Denn: jede Stimme zählt.

Abgestimmt werden kann unter:
www.undekade-biologischevielfalt.de/projekte/projekt-des-monats-waehlen/

(sth)