Hahnbach: Mann verbrennt in Auto

Am Montag kam es gegen 23:15 Uhr in Hahnbach zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein PKW sofort in Flammen aufging. Der Fahrer hat dabei sein Leben verloren.

Der PKW-Fahrer war auf der Bundesstraße 14 von Gebenbach kommend unterwegs. Am östlichen Ortseingang des Marktes Hahnbach prallte sein Fahrzeug mit voller Wucht gegen die rechte Wand des Torhauses am Oberen Tor. Das Fahrzeug fing sofort an zu brennen. Für den Fahrer kam jede Hilfe der Rettungskräfte zu spät. Er konnte bisher nicht identifiziert werden.

Durch die Unfall wurde auch der Dachstuhl des Torbaus in Brand gesetzt. Umstehende geparkte Fahrzeuge wurden durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt.

Fahrzeug und Leichnam wurden zum Zweck der Ursachenforschung sichergestellt. Zur Unfallaufnahme waren auch mehrere Patrouillen der Militärpolizei Vilseck vor Ort. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtsachschaden von mindestens 300.000 Euro.

Die Bundesstraße 14 wird im Hahnbacher Ortskern vorerst gesperrt bleiben, weil der beschädigte Torbogen ein Sicherheitsrisiko darstellt. Eine Umleitung ist eingerichtet.

(az/ Videoreporter: Alfred Brönner)