Ramstein/Grafenwöhr: Retten, wer zu retten ist

Die Operation Allies Refuge der US-Army geht in die Schlussrunde.

Währenddessen wird die Lage auf dem Flughafen in Afghanistan immer undurchsichtiger und gefährlicher. Deutschland hat seine Rettungsflüge bereits eingestellt, ob wohl noch mehr als 10.000 Schutzsuchende in dem von der Taliban regierten Land sind, die eine Aufnahmeerlaubnis für Deutschland hätten.

Die Flugzeuge, die jetzt in Deutschland eintreffen, sind Maschinen der Air Force, die solange Flüchtlinge aus Afghanistan ausfliegen wollen, bis die Frist abläuft.
Ursprünglich sollten Tausende von ihnen auch nach Grafenwöhr gebracht werden, doch das Auffanglager, das seit Tagen auf den Truppenübungsplätzen Grafenwöhr und Hohenfels errichtet wurden, werden nun nicht mehr benötigt, teilte die US-Army heute mit. Demnach würden die Kapazitäten in Ramstein für die Unterbringung der Schutzsuchenden ausreichen.

(gb)