Informationsgespräch zum Projekt „Leben-AM-Spitalgraben“

Wie steht es um das Ten-Brinke-Projekt „Leben-AM-Spitalgraben“ in Amberg und wie sieht das Projekt genau aus? Darüber haben in einem Gespräch Oberbürgermeister Michael Cerny, Gewerbebaugeschäftsführer Karlheinz Brandelik sowie Sandra Kainz und Roland Seissler von Ten Brinke informiert. Im neuen Stadtlabor in der Bahnhofsstraße, das als kreativer Arbeits- und Präsentationsraum eingerichtet wurde, geben ein Holzmodell und zahlreiche Details über Bildschirme einen Eindruck vom im Stadtrat beschlossenen Bau. Am Freitag, den 30. Juli, können Bürger zudem zwischen 11 und 14 Uhr an einen Infostand zwischen der Spitalkirche und dem Stadtlabor mit Verantwortlichen von Ten Brinke Bayern in den Dialog treten.

(mz/Videoreporter: Alfred Brönner)