Kinotipp: Rocketman

Reginald Dwight ist ein normaler, etwas schüchterner Junge mit einem Talent für das Klavier spielen. Als Reggie, so ein Spitzname, auf den Songwriter Bernie Taupin trifft, markiert das den Anfang einer unglaublich erfolgreichen, ihresgleichen suchenden Zusammenarbeit. Es ist der Beginn von Elton John.

Ein Nr.1-Hit folgt auf den anderen. Elton John ist bekannt für seine skurrilen Bühnenkostüme und seine Musik ist Inspiration für Millionen. Doch der Erwartungsdruck wird auch für ihn zu viel. Seine Drogen- und Alkoholsucht setzten seinem Aufstieg ein jähes Ende. Er erkennt: Er kann nicht auf ewig „Rocketman“ bleiben. (ls)