Klardorf: „Ein Topf für die Welt“

Rund ein Drittel aller Menschen hungert oder hat Essen ohne genügenden Nährwert. Genau auf diese Situation will der Agenda-21-Arbeitskreis aus Schwandorf wieder aufmerksam machen mithilfe der jährlichen Aktion „Ein-Topf für die Welt“. Vorab haben Schüler der Grundschule Klardorf einige kulinarischen Köstlichkeiten getestet. Mit dem fairen Frühstück sollen schon die ganz Kleinen mit einem gemeinsamen Essen für den Welthunger sensibilisiert werden.

Bereits zum 21. Mal wird der Aktionstag im Rahmen des Welternährungstages am 13. Oktober organisiert. In diesem Jahr geht der Erlös an die Kinderhilfe Indonesien. Beginn der kulinarischen Weltreise am Sonntag ist um 11 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes Schwandorf. Der Eintritt ist frei. Neben vielen Köstlichkeiten aus beispielsweise Brasilien oder Indien gibt es auch Unterhaltung durch die Tanzgruppe „Regenbogen“ und die Band „Kitchenrock“. (sh)