Landesliga Mitte: SpVgg SV Weiden – VfB Straubing (1:0) 2:2

Zum 14.Spieltag der Landesliga Mitte empfing die SpVgg SV Weiden den VfB aus Straubing im heimischen Sparda Bank Stadion. Der Aufsteiger zu Gast beim Auftsiegsaspiranten und Titelanwärter. Versprach eine interessante Partie zu werden.

Und das wurde es auch. Vor allem auch weil Straubing hier nicht wie ein Aufsteiger spielte. Der VfB bot ordentlich Paroli und so entwickelte sich hier ein offenes Fußballspiel. Jedoch mit klarem Chancenplus auf Seiten der SpVgg. Zählbares sprang allerdings erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. 45 + 1, Busch erzielt aus gut 16 Metern mit sehenswert das 1:0. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff legten die Hausherren dann nach. Stefan Graf erzielt per Traumtor das 2:0 für die SpVgg und sorgte damit für die vermeintliche Vorentscheidung. Sollte man zumindest meinen, wenn ein Meisterschaftsaspirant zu Hause 2:0 gegen einen Aufsteiger fürht.

Aber die Gäste aus Straubing zeigten Moral und kämpften sich zurück in dieses Spiel. In der 55. Minute die Antwort der Gäste. Norbert Nuszpan mit dem Anschlusstreffer zum 1:2.
Und damit nicht genug, Straubing konnte nochmal nachlegen. In der 71. Minute trifft David Smolak per Kopf zum vielumjubelten Ausgleich.

Dabei bliebs auch. Weiden und Straubing trennen sich 2:2. Für die SpVgg, nach 2-Tore Führung eigentlich zu wenig. (ac)