Leuchtenberg: „Kohlhiesels Töchter“ des LTO feiert Premiere

Mit dem Bauernschwank „Kohlhiesels Töchter“ eröffnet das Landestheater Oberpfalz die Burgfestspiele in Leuchtenberg. Im Stück muss der verzweifelte Zacharias Kohlhiesel seine beiden Töchter, die kratzbürstige Susi und die hübsche Liesl verheiraten. Das Problem ist allerdings, dass zuerst die schwierige Susi an den Mann gebracht werden muss, bevor auch Liesl sich vermählen darf. Denn so sieht es der letzte Wille seiner verstorbenen Frau Amalie vor. Es beginnt ein abwechslungsreiches Verwechslungsspiel um die drei Hochzeitskandidaten, bei dem alle gefordert sind, nicht den Überblick zu verlieren.

Insgesamt bietet das Landestheater Oberpfalz sieben Stücke in der aktuellen Theatersaison an. Für „Kohlhiesels Töchter“ ist neben der regulären Termine noch eine Zusatzvorstellung am 13. Juli auf Burg Leuchtenberg geplant. Alle Termine für die Stücke finden sie hier. (awa)