Amberg: Mutmaßlicher Brandstifter gefasst

Die Brandserie im Amberger Ortsteil Dreifaltigkeit ist anscheinend geklärt. Der mutmaßliche Täter ist laut Polizeiangaben bereits in der vergangenen Woche festgenommen worden. Gegen ihn ist Haftbefehl erlassen worden.

Der 52-jährige Mann hat eine Reihe von Taten zugegeben. Dazu zählt auch der Brand eines Reifenstapels, der auf ein Autohaus in der Nähe des Gregor-Mendel-Gymnasiums übergegriffen hatte. Der Sachschaden beläuft sich allein in diesem Fall auf rund eine halbe Million Euro. Ihm werden insgesamt 13 Sachbeschädigungen und Brandlegungen zur Last gelegt.

Gerhard Huf, Leiter der Kripo Amberg sagte, dass die Polizei alle Register gezogen habe, um die Brandserie aufzuklären. Die Verunsicherung der Bewohner des Dreifaltigkeitsviertels sei nämlich enorm gewesen.

(tb)