Amberg: Pläne für das ACC

Wie geht es weiter mit den geplanten Veranstaltungen im Amberger Congress Centrum? Damit hat sich jetzt das Amberger Congress Marketing im Rahmen seiner Verwaltungsratssitzung beschäftigt.

Die gesamte Tagungs- und Kongressbranche sei derzeit schwer von den Einschränkungen aufgrund des Corona-Virus getroffen, so der Tenor der Sitzung. Durch die Schließung des Congress Centrums Mitte März seien zahlreiche Veranstaltungen und Messen verschoben und abgesagt worden. Seit Mitte Mai sind allerdings wieder kleinere Veranstaltungen im ACC möglich, unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften und Abstandsregelungen. Laut Geschäftsführerin, Petra Strobl, sei eine genaue Asusage, wie lange die Corona-Pandemie die Veranstaltungsbranche noch beschäftigen werde, nicht zu treffen. Allerdings müsse man auf eine tiefgreifende Veränderung auf dem Eventmarkt gefasst sein. Dafür sei das Amberger Congress Centrum gut gerüstet, so Strobl weiter.

Generell sind ab dem 1. September dann mit den vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen wieder Messen und Kongresse erlaubt.

(awa / Videoreporter: Alfred Brönner)