Amberg: Richtfest und Richtspruch als Glücksbringer

Heil und Segen, volle Kornböden, im Stall Gesundheit, im Keller Wein und einen guten Geist. Fenster und Pforten will er weihn, nicht unseliges komme herein. Mauerer deckt und mauert aus: Gottes Segen ist im Haus. Das ist ein Auszug eines Richtspruches aus dem 18. Jahrhundert. Heute, mehrere hundert Jahre später, sind Richtsprüche nach wie vor fest in der Tradition verankert – im Rahmen eines Richtfestes. Doch was hat es damit eigentlich auf sich und warum verbindet man damit Glück? Christina Geiger hat das für Sie herausfinden wollen. (cg)