„Arsen und Spitzenhäubchen“ – schaurig-amüsanter Klassiker

Kultur- und Althergebrachtes möchte er fördern und erhalten – der Kultur- und Festspielverein Bruck, der von den Bürgern 2005 gegründet wurde. Er präsentiert deswegen jedes Jahr neue Stücke. Und beim Marktspielsommer 2018 wird „Arsen und Spitzenhäubchen“ präsentiert. Ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1941. Die Filmkomödie basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück von Joseph Kesselring.

Es geht darin um Abby und Martha Brewster. Zwei liebenswerte alte Damen, die ein friedliches und hilfsbereites Leben führen – davon ist zumindest ihr Neffe Mortimer überzeugt. Umso mehr ist dieser überrascht, als er im Haus seiner Kindheit eine Leiche findet, denn die beiden gottesfürchtigen Tanten haben buchstäblich einige „Leichen im Keller“. Mit Holunderwein und etwas Arsen möchten sie helfen, einsame Seelen beizeiten „Gott näher zu bringen“. Abby und Martha kümmern sich auch um ihren Neffen Teddy, der sich für Theodor Roosevelt hält und ganz nebenbei Tanten auch behilflich ist, die Leichen verschwinden zu lassen. Als dann auch noch Mortimers lange verschollener und polizeilich gesuchter Bruder auftaucht, droht die Situation zu eskalieren.

Der Marktspielsommer 2018 ist aber noch nicht zu Ende. Gezeigt wird am 12./13./19./20.10.2018 noch das Stück „Die 12 Geschworenen“. Beginn ist jeweils um 20.00, Einlass um 19.00 Uhr. Karten gibt es unter www.okticket.de sowie an allen bekannten okticket-Vorverkaufstellen. (sd)