Ausstellungseröffnung ArchaeoCentrum Bayern-Böhmen

Die Ausstellung „Der Dreißigjährige Krieg an der bayerisch-böhmischen Grenze“ in Bärnau wurde eröffnet. Im ArchaeoCentrum Bayern-Böhmen kann man sich jetzt darüber informieren welchen Beitrag die Archäologie zur Erkundung des Dreißigjährigen Krieges und des damaligen Lebens der Bevölkerung leisten kann. Präsentiert werden zahlreiche Exponate aus Sammlungen von Museen und Universitäten. Die Ausstellung läuft bis zum 09. Juni.

(sth / Videoreporter: Alfred Brönner)