Basketball Bayernliga: Amberg Knights – Regensburg Baskets 70:76

Derby zum Auftakt in die neue Saison in der Bayernliga Mitte. Die Amberg Knights empfingen die Regensburg Baskets in der Trimax Halle in Amberg.

Im ersten Viertel entwickelte sich hier eine offene Partie. Die Knights brauchten etwas um ins Spiel zu finden, übernahmen dann aber Stück für Stück die Kontrolle. Vor allem bei Rebounds die Amberger deutlich stärker. Dank einer starken Perfomance von der Dreierlinie blieben die Regensburger jeodch vorerst dran.

Über eine starke Defense schaffte es Amberg dann aber sich ein wenig abzusetzen. Vor allem, weil sie nach Ballgewinn blitzschnell umschalteten. Regensburg leistete sich im zweiten Viertel zu viele Turnover und Amberg kam diversen Fast Breaks zur Halbzeitführung. Nach zwei Vierteln die Hausherren mit sechs Punkten in Front. 38:32.

Zweite Halbzeit drittes Drittel, weiter ein offenes Basketballspiel. In der Offense zeigten hier beide weiter eine ordentliche Leistung. In der Defense offenbarten beide aber durchaus noch Potential nach oben. Größtes Problem der Amberger: Die ließen weiter viel zu viele und viel zu freie Dreier zu. Ende des dritten Drittels: 54:54.

Im Schlussabschnitt war das hier ein echter Thriller. Die Führung wechselte mehrmals hin und her. Wer sich das Ding hier am Ende sichert, das war bis zum Schluss nicht abzusehen. Die Entscheidung fiel dann von der Dreierlinie. Da ließen die Knights das ganze Spiel über zu viel zu und am Ende kostete ihnen genau das den Sieg. Zwei Regensburger Dreier unmittelbar hintereinander sorgten in einem packenden Basketballspiel für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste aus der Bezirkshauptstadt. (ac)