Oberpfalz TV

Bürgerinitiative findet Planung für Einkaufszentrum zu großräumig

Es hat sich Jahre hingezogen, stand schon auf der Kippe, aber jetzt nimmt ein großes Einkaufszentrum inmitten von Weiden zumindest eine theoretische Form an. Aus dem Rathaus liegt ein Planungskonzept vor, das einer Realisierung nahekommen könnte. Großflächig angedacht zwischen Sedan-, Max-Reger-, Schiller- und Goethestraße. Naheliegend, dass sich daran Diskussionen entzünden. Zu groß dimensioniert sieht die Bürgerinitiative „Weiden – Unsere Stadt“ die Planungsüberlegungen und hat ihre Meinung dazu in einer Pressekonferenz verdeutlicht.

Es tut sich schon mal was in Hinsicht auf eine städteplanerische Erneuerung in der Weidener Innenstadt. Das Dännereck als Ruinenstätte ist bereits einer Baustelle gewichen und die Stadt hat nun konkrete Planungsvorstellungen für eine weiträumige Gestaltung eines Einkaufszentrums vorgelegt.

Eingehend damit befasst hat sich auch die Bürgerinitiative „Weiden – Unsere Stadt“ und ihre Einschätzung dazu jetzt öffentlich gemacht. Ein gewisser Nachholbedarf in manchen Bereichen des Warenangebots wird auch von dieser Seite gesehen. Die derzeitigen Überlegungen allerdings seien schlicht zu groß angelegt. Die Folge könne eine Verdrängung des Einzelhandels aus der Altstadt sein, die dann zum Museum werde. Diese Befürchtung jedenfalls hegt Dr. Herbert Klein, der stellvertretende Vorsitzende der Bürgerinitiative.

16 000 Quadratmeter Fläche würden sich nach derzeitigen Vorstellungen in der Einkaufs-Mall verstreuen in dem Bereich zwischen dem Hertie-Gebäude, dem City-Center, dem Witt-Kaufhaus und dem Dännereck.

Zudem würde die Dimensionierung des Vorhabens eine Steigerung der Kaufkraft insgesamt verlangen. Davon komme in der Stadt die Hälfte aus dem Umland und Weiden nehme in dieser Hinsicht eine bundesweite Spitzenstellung ein. Wie also solle diese Kaufkraft noch zu steigern sein, fragt Klein.

Anfreunden mit den momentanen planerischen Überlegungen können sich auch die Investoren von Sonae Sierra. Dazu gibt die Bürgerinitiative aber zu bedenken, dass ein Erfolg für die Kapitalanleger nicht auch gleichzeitig einen Erfolg für die Stadt bedeuten müsse.

Für die kommende Woche am Donnerstag lädt die Stadt zu einer Bürgerversammlung die Max-Reger-Halle ein. Die Bürgerinitiative wird diese Gelegenheit nutzen, um ihre Standpunkte zum Ausdruck zu bringen und zur Diskussion zu stellen.

Neue Videos

Wetter vom 22.05.2018 00:59 Hier geht’s zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Zeitzeugenprojekt „Wöi´s gwen is“ 04:31 Zeitzeugen. Dieses Wort hört man öfters in den Medien, aber was bedeutet es überhaupt? Aus der Vergangenheit berichten, sich an (…) Polizeimeldung der etwas anderen Art 03:30 Morde aufklären, Drogenschmuggel unterbinden und Verbrechen verhindern. Das sind einige der essentiellen Aufgaben der Polizei. Die (…) Falkenberger Grundschüler erobern OTV 02:48 Kinder verschwinden im OTV Studio. Da staunten die Jungen und Mädchen aus Falkenberg nicht schlecht, als sie diesen Zaubertrick (…) Die große Welt im Kleinen 02:30 Puppenstuben statt Knöpfe. Die neue eröffnete Sonderausstellung im deutschen Knopfmuseum in Bärnau trägt den Namen „Die große Welt (…) Das Spargeljahr 2018 03:10 In diesem Jahr gibt es nicht nur mehr Spargel, sondern auch einen Spargel mit hoher Qualität. Die warme Witterung im Frühjahr sei (…) Hoffnung für Menschen 05:57 Hoffnung für Menschen – ein Verein, den es seit dem Jahr 2004 gibt und der sich um Waisen und Witwen in Indien kümmert. Jedes Jahr (…) „Ihre Sicherheit, unser Auftrag“ 02:07 Energie, Umwelt und Brandschutzsicherheit – mit diesen Themen haben sich die bayerischen Kaminkehrer beim 96. Landesverbandstag (…) Fünf-Flüsse-Radweg Reloaded 02:47 Frischen Wind für einen der schönsten Radwege Deutschlands – der Fünf Flüsse Radweg wurde in den vergangenen zwei Jahren durch (…) Freiwillige Feuerwehr Kohlberg feiert 02:50 Retten, Löschen, Bergen und Schützen. Das sind die Aufgaben der Feuerwehr. Die Mitglieder der verschiedenen Wehren kommen bei (…) Tierisches: Tierauffangstation „Das Nest“ 02:55 Alles außer Hunde und Katzen. In der Tierauffangstation „Das Nest“ in Kümmersbuch bei Hahnbach werden alle Tiere aufgenommen, die (…) Oberpfälzer Musikanten vom 18.05.2018 11:59 Die Zither ist ein Instrument, das schon in der Antike ihre Ursprünge hat. Mittlerweile ist sie unter anderem auch ein fester (…) Gemeinsam für Integration 02:56 „In Deutschland erkrankt knapp ein Drittel der Bevölkerung zwischen 18 und 79 Jahren im Verlauf eines Jahres an einer psychischen (…) Das Wetter am Pfingstwochenende 02:17 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Im Zeichen der Fledermaus 02:48 Rhinolophus ferrumequinum – die wissenschaftliche Bezeichnung für eine ganz besondere Fledermausart, die vom Aussterben bedroht (…)