Das Mysterium um die Schwarzen Löcher

Grenzen gibt es nicht nur auf der Landkarte – das zeigen die 41. Erlanger Universitätstage, die wieder in Amberg ausgerichtet werden. Sie haben sich nämlich Grenzen zum Thema gemacht. Auch Schwarze Löcher spielen dabei eine Rolle. Das zeigte Prof. Dr. Jörn Wilms in seiner gestrigen Auftaktveranstaltung auf. Dabei drehte sich im großen Saal des Rathauses alles um Gravitation, Lichtgeschwindigkeit und Schwarze Löcher. (sh)