Einweihung der Netzaberg-Chapel

Die neue Kirche in Netzaberg ist heute feierlich eingeweiht worden. Auch der Regensburger Bischof Dr. Rudolf Voderholzer war bei der Einweihung zugegen. Er sieht in der Investition der Amerikaner in Höhe von 18 Millionen Dollar eine Bekenntnis zum Standort Europa.

Die Kirche ist so gebaut, dass sie von den unterschiedlichen Konfessionen genutzt werden kann. Dies sei sehr wichtig, so der Pfarrer der US Garrison Kevin M. Pies, weil in der Armee nicht nur Katholiken und Protestanten, sondern beispielsweise auch Juden seien.

Die Bauzeit hat 3 Jahre gedauert. Der erste Gottesdienst soll Anfang März gefeiert werden, weil noch ein paar kleiner Arbeiten zu erledigen sind. (tb)