Energiesparen mit „NetEfficient“

Wie Anlagen energiesparend ausgelegt werden, damit beschäftigt sich die Fakultät Elektro- und Informationstechnik an der HAW in Amberg . Und zwar mit dem Computerprogramm „NetEfficient“, an dessen Entwichklung sie mit Unterstützung von anderen Hochschulen, Industrie und des aia-Instituts beteiligt sind. In der Software versuchen sie das optimale Zusammenspiel von Energieeinspeißung, Motor, Umschalter und Verkabelung zu berechnen und zu optimieren. Dadurch kann neben Geld vor allem Energie eingespart werden und dadurch die Umwelt entlastet werden. Die Erstellung der „NetEfficient“ – Software wird im Übrigen noch bis Ende 2013 von dem Wissenschaftsministerium des Bundes gefördert.