Enttäuschte Gesichter bei „Ehrenrunde“ des WM-Pokals

Ein WM-Pokal zum Anschauen, aber nicht zum Anfassen: Das war das enttäuschende Ergebnis der Ehrenrunde des WM-Pokals. 2014 Personen sollten auf dem Sportplatz des ATSV Tirschenreuth dem Pokal ganz nah sein, sich einmal wie ein Weltmeister fühlen, doch dann wurden sie in ihrer Euphorie ausgebremst. Im Vier-Minuten-Takt wurden 11er-Grüppchen am Pokal vorbeigeschleust. Anfassen und Fotografieren war Tabu. Einziger Trost: Das Rahmenprogramm des ATSV. Hüpfburg, Lebendkicker und Trainingsstationen heiterten die verärgerten Gäste wieder auf.

(eg / Videoreporter Peter Nickl)