Faschingsgarde mit vier Auftritten am Abend

Schminken, Aufwärmen, Tanzen und weiter geht’s zum nächsten Auftritt. Für die Tänzerinnen und Tänzer der Prinzengarde ist der Fasching ein Marathon. Die Jungs und Mädels der Narrhalla Windischeschenbach treten an stressigen Tagen bei bis zu vier verschiedenen Faschingsbällen auf. Nicht nur eine organisatorische sondern auch konditionelle Meisterleistung.

Denn die Auftritte der Garde dauern zwischen sieben und 25 Minuten, je nachdem, welcher Tanz gerade gefragt ist.
Der Schautanz mit seinen vielen Hebungen dauert länger.
Schon ein Jahr zuvor machen sich Caro und Corinna Kaiser – die die Gardemädels trainieren – Gedanken über ihre Tänze.
Die Planung geht von Themen- über Musik- bis hin zur Kostümauswahl.
Ein bis zwei Monate nachdem der Fasching vorbei ist beginnen bei der Narrhalla Windischeschenbach schon wieder die Proben für den nächsten Fasching. Zweimal die Woche wird zwei bis drei Stunden lang trainiert bis alles sitzt. Die Kostüme und die Requisiten werden von den Eltern von Caro und Corinna Kaiser geschneidert und gebastelt.

Die Narrhalla Windischeschenbach kann – wie jede Garde – gebucht werden. Die Bezahlung reicht dabei von einer Brotzeit für alle bis hin zu 2 500 Euro.