Flutkanalprozess in Weiden: Weitere Beweisanträge

Haben drei Freunde ihren Kumpel im Stich gelassen und ist er deshalb im Weidener Flutkanal ertrunken? Die ersten Plädoyers sind in der vergangenen Woche gehalten worden. Der Oberstaatsanwalt forderte bis zu sechs Jahren Haft, Verteidiger Krauße für seinen Mandanten Freispruch. Wer heute am Landgericht damit gerechnet hat, dass die Plädoyers fortgesetzt werden, der sah sich am Vormittag erst einmal enttäuscht. Statt dessen gab es einen neuen Antrag. (tb)