Hahnbach: Neue Düngeverordnung sorgt für Frustration bei den Landwirten

Für Säuglinge kann es lebensgefährlich sein – Nitrat. Aus diesem Grund gibt es strenge Grenzwerte für Nitrat im Trinkwasser. Seit Jahren steige die Zahl des Nitratwerts laut den Wasserversorgern im Grundwasser jedoch an. Schuld an den hohen Zahlen sei die Gülle. Gülle enthält nämlich Stickstoff und nach einer gewissen Zeit im Boden wandelt sich dieses in Nitrat um und sickert ins Grundwasser. Strenge Düngeregelungen sollen jetzt die Lösung sein. Wie gut diese jedoch in der Praxis umsetzbar sind – das hat meine Kollegin Sabrina Hunner im Landkreis Amberg-Sulzbach versucht herauszufinden. (sh)