Kampf gegen die Pappbecher-Flut

Der Einweg-Becher für den morgendlichen „Kaffee-to-go“ ist natürlich  praktisch, er wird auch von Stars und in Werbungen als ein neuer Trend vermittelt. Aber allen voran ist er eins: umweltschädlich. Jeden Tag landen in Deutschland 320.000 Becher im Müll, nachdem sie nur wenige Minuten benutzt wurden. Auch in Amberg wurde jetzt unter anderem von der SPD eine Initiative gefordert, um dieses Müll-Problem zu entschärfen. (aw)