„Megatrends im Welthandel“

„Megatrends im Welthandel“ lautet der Name einer Studie, die die IHK München heute in Amberg vorgestellt hat. Konkret werden sieben Forderungen der bayerischen IHK thematisiert, durch die Bayern vom globalen Wachstum profitieren kann. Unter anderem sollen der Marktzugang erleichtert und die Rahmenbedingungen für Auslandsinvestitionen verbessert werden. Bisher würden internationale Geschäfte rund die Hälfte zum bayerischen Bruttoinlandsprodukt beitragen. Ferner sei ein Viertel der Beschäftigten in Bayern von Auslandsgeschäften abhängig.

(nf/Videoreporter: Christina Röttenbacher)