Natürlich lecker: Couscous-Salat mit Wildkirschen und Zanderfilet

Und so geht’s:

 

Couscous-Salat mit Wildkirschen

Zutaten:
1 Tasse Couscous
150 ml Gemüsebrühe
1 Zweig kleine Strauchtomaten
½ rote Paprikaschote
½ gelbe Paprikaschote
1 Hand voll schwarze Kirschen
1 Hand voll Zuckermaiskörner, gegart, am Besten vom Kolben
1 Lauchzwiebel
Frische Kräuter, besonders Petersilie und etwas Pfefferminze. (Wer einen Garten hat und Vogelmiere kennt kann diese auch gut verwenden)
3 EL Olivenöl
1 – 2 EL Balsamico-Essig
1 TL Honig
Ras el Hanout
Ingwerpulver
Salz (Rosen-Salz oder anderes Blütensalz passt auch sehr gut)

Zubereitung:
Den Couscous in der Gemüsebrühe aufkochen und sieben Minuten quellen lassen. (Es empfiehlt sich, auch die Packungsanweisung zu beachten und dabei das vorgegebene Wasser durch Brühe zu ersetzen.) Die Oberfläche mit einer Gabel aufrauen. In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden, die Lauchzwiebel in kleine Röllchen schneiden, die Paprikaschoten schälen und würfeln, die Maiskörner von den Kolben lösen und die Kirschen entsteinen und gegebenenfalls noch etwas zerkleinern. Die Kräuter kleinschneiden und zusammen mit den vorbereiteten Gemüsen und den Kirschen zum Couscous geben. Aus dem Olivenöl, dem Essig, dem Honig und den Gewürzen ein Salatdressing herstellen und abschmecken. Einen Großteil des Dressings zu dem Couscous und den Gemüsen geben und gut durchmischen. Abschmecken und achten, daß der Grieß nicht zu viel Flüssigkeit erhält und sich noch gut formen läßt. Gegebenenfalls noch Dressing ergänzen. Den Couscous-Salat noch einige Minuten durchziehen lassen. Dann den Couscous-Salat in Förmchen füllen und auf die Teller stürzen.

 

Zanderfilet

Zutaten:
Pro Person ca 150 g Zanderfilet
1 EL Butter
2 EL Pflanzenöl
Abrieb von Zitrone und Orange
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Die Fischfilets waschen und mit Küchenkrepp leicht abtupfen. Mit den Fingerspitzen nach Gräten abtasten und diese mit einer kräftigen Pinzette entfernen. Die Filets auf beiden Seiten salzen und auf der Innenseite noch mit etwas Pfeffer und Abrieb von Zitrone und Orange würzen.

In einer Pfanne Öl und Butter erhitzen bei leichter bis mittlerer Hitze. Die Filets einlegen mit der Hautseite nach unten und braten etwa 4 – 5 Minuten, bis das Fischfleisch an den Rändern weiß wird. Während des Anbratens die Innenseiten der Filets mit dem Fett nappieren, d.h. mit einem Löffel das heisse aromatisierte Fett darüber gießen.
Dann die Filets wenden und noch etwa 2 Minuten fertig garen.

(Rezepte von Waltraud Witteler)