Neues im Fall „Rio“

Der sogenannte Rio-Prozess wurde im Herbst vergangenen Jahres beendet. Darin ging es um den Überfall auf ein älteres Ehepaar in Grafenwöhr. Der Hauptangeklagte erhielt am Ende des Monate dauernden Prozesses 10 Jahre Haft. Ein Tatbeteiligter konnte jedoch noch nicht abgeurteilt werden. Er saß zum damaligen Zeitpunkt noch in Österreich im Gefängnis wegen eines anderen Delikts. Jetzt wurde er von dort aus Deutschland überstellt. (tb)