„Neunburger Zehner“ kommt am 1. Juli

Am 1. Juli startet in Neunburg vorm Wald die Aktion „Neunburger Zehner“. Es ist quasi eine eigene Stadtwährung, mit der die Kunden in insgesamt 56 Geschäften ihren Einkauf bezahlen können.

Der Verein „Die Selbstständigen eV.“ hat den Neunburger Zehner ins Leben gerufen. Ziel ist es, laut Regina von Wenz, der Vorsitzenden des Vereins, dass den Menschen in Neunburg und Umgebung gezeigt wird, was die Region an guten Geschäften zu bieten hat. Kaufkraftbindung sei das verkehrte Wort, aber die Münzen im Werte von je 10 Euro hätten schon den Vorteil, dass das Geld in Neunburg ausgegeben wird und nicht wo anders.

Sponsoren haben den Start des Neunburger Zehners finanziert. Bis Weihnachten rechnen die Verantwortlichen von einer sehr hohen Akzeptanz der Münze. Die Erfahrung beispielsweise aus dem nicht weit entfernten Roding zeige, dass ein derartiges Angebot auch sehr gut angenommen werde. Regina von Wenz erwartet, dass sich im Laufe des Jahres noch weitere Geschäfte am Neunburger Zehner beteiligen werden. (tb)