Nittenau: Freie Wähler informieren sich über Hochwasserschutz

Drei extreme Hochwasser in 50 Jahren – das hat die Stadt Nittenau erlebt. 2002 war das Ausmaß am verheerendsten. Weite Teile des Ortes standen für mehrere Tage unter Wasser. Seitdem hat sich viel getan, der Hochwasserschutz im Ort wurde stetig verbessert. Genau den wollten sich die Freien Wähler heute ansehen. Im Rahmen ihrer Klausurtagung im Landkreis Schwandorf haben sie sich deswegen mit Bürgermeister Karl Bley getroffen – er hat das Jahrhunderthochwasser damals hautnah miterlebt. (az)