Oldtimer-Rallye Wiesbaden

Heutige Autos haben ja allerlei technische Spielereien wie Servolenkung oder ABS. Im Grunde genommen fahren die Autos mittlerweile von allein. Doch es gibt auch noch das „richtige Autofahren“, wo man als Fahrer richtig arbeiten muss: nämlich bei Oldtimern. Oldtimer-Fans treffen sich regelmäßig zu Rallyes, um ihren Lieblingen Auslauf zu geben.

41 Teams aus vier Nationen gingen bei der 39. Auflage der traditionsreichen Rallye Wiesbaden an den Start. Dieser fiel in Eschenfelden beim Speedtreibhaus von Horst Linn.

Die Rallye Wiesbaden ist eine Oldtimer-Rallye. Deshalb konnten die Besucher schöne alte Autos wie zum Beispiel einen Volvo PV 544, Baujahr 1958 bewundern. Eine Rallye mit solch alten Autos ist auch immer eine Herausforderung, denn nicht immer funktionieren die Oldtimer reibungslos.

Und das sollten sie: denn die Fahrer hatten eine Gesamtdistanz von 1100 Kilometern zu bewältigen. Von Eschenfelden ging es mit Stopps in Pilsen und der Wutzschleife bis nach Wiesbaden. (kh)