Polizei sucht weiter nach Sophia L.

Noch immer ist die 28-jährige Sophia aus Amberg nicht gefunden. Wie berichtet, wollte sie am Donnerstag von Leipzig nach Nürnberg trampen, um von dort aus mit dem Zug in ihrer Heimatstadt Amberg zu fahren. Sie kam dort aber nie an. Gestern meldete die Polizei dann, sie gehe von einem Tötungsdelikt aus. Ein Tatverdächtiger wurde bereits festgenommen.

In einem Waldstück an der A9 in der Nähe vom oberfränkischen Plech suchte die Polizei nach Hinweisen zu der Tat. Sophia war wohl mit einem LKW in Richtung Nürnberg gefahren. Der Fahrer des LKW selbst hatte angegeben, sie an der A9 abgesetzt zu haben. Die Suche nach Sophia oder irgendwelchen Hinweisen blieb bis jetzt allerdings erfolglos.

Sophia L. war am Donnerstag gegen 18:20 Uhr bei Leipzig in einen LKW eingestiegen. Dort wurde sie zum letzten Mal gesehen. Ob sich bei dem Tatverdächtigen um den LKW-Fahrer handelt, wollte die Polizei nicht bekannt geben. Ihr Bruder äußerte gegenüber Spiegel Online, sie habe um 19:45 Uhr noch eine unverfängliche Handy-Nachricht an mehrere Bekannte geschrieben. Seither fehlt jede Spur. Die Polizei bittet noch immer um Mithilfe. Wer Sophia L. gesehen hat, kann sich bei jeder Polizeidienststelle melden oder bei der Kriminalpolizei Leipzig unter der Nummer 0341/96646666.

(eg)