Oberpfalz TV

Prozessbeginn wegen versuchten Totschlags

Seit sieben Jahren steht das Wohnheim für Asylbewerber am Rand von Tirschenreuth mit Platz für 140 Personen und ist zur Zeit nahezu voll besetzt. Da kann es zwischen den Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen bei den engen räumlichen Verhältnissen schon auch mal zu gewissen Spannungen kommen. Eine explosive Situation hatte sich ganz in der Nähe des Heimes ergeben, als ein paar junge Männer aneinander geraten waren.

Die daraus entstandene Schlägerei ist ab heute Gegenstand einer Verhandlung vor der 1. Jugendkammer des Landgerichts Weiden. Drei Asylbewerber aus Afghanistan im Alter zwischen 19 und 22 Jahren sehen sich hier dem Vorwurf ausgesetzt, einen jungen Iraker mit einem Schlaggegenstand heftigst verprügelt zu haben. Einer soll dann mit einem Messer zugestochen haben. Auslöser für die tätliche Auseinandersetzung soll ein Verhältnis des Geschädigten zu einer jungen Afghanin im Heim gewesen sein, mit dem die anderen nicht einverstanden waren.

Der junge Mann aus dem Irak erlitt eine Stichwunde im Unterbauch, musste im Krankenhaus notoperiert werden. Die Anklage lautet also auf versuchten Totschlag, wozu die Verteidigung allerdings eine ganz andere Sichtweise hat. Nämlich bei dem Knackpunkt, wer überhaupt angefangen hat mit den Gewalttätigkeiten. Die Anwälte der Angeklagten gehen davon aus, dass sich ihre Mandanten in einer Notwehrsituation befunden hätten.

Die Angeklagten haben sich vor Gericht zunächst nicht geäußert, einer ließ von seinem Anwalt eine Stellungnahme verlesen. Demnach sei er vom Geschädigten erst mal mit Ohrfeigen traktiert worden, woraus sich dann die Schlägerei insgesamt entwickelt habe.

Wie die gewalttätige Auseinandersetzung beim Wohnheim nun wirklich abgelaufen ist, soll nun bei der Verhandlung vor der Jugendkammer Aufklärung finden. Die Verhandlung wird am kommenden Freitag fortgesetzt. Mit dem Urteil ist bis Ende des Monats zu rechnen.

Neue Videos

Kaffee, Kuchen und Volksmusik 02:37 Einladungen wie diese bekommen wir auch nicht jeden Tag. Ein handgeschriebener Brief, in dem uns Josef Friedrich nach Michelfeld (…) Ziel: Ausbildung erfolgreich abschließen 03:39 Viele Auszubildende haben Schwierigkeiten, dem Unterrichtsstoff zu folgen. Anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, sollten sie (…) Amberg: Fit für den Winter! 03:00 Nach dem ersten Schneefall vor wenigen Tagen waren die Werkstätten voll. Jeder, der bis jetzt noch mit Sommerreifen fuhr, ließ (…) Oberpfalzkrimi gegen Kindesmissbrauch 03:31 Ein Krimi aus der Oberpfalz. Kennt man: Dialekt, ein grantiger Kommissar, etwas trottelige Dorfpolizisten und ein wenig Blut. Und (…) Tierisches: Fox Terrier 02:47 Sie werden gerade einmal 40 Zentimeter groß und bis zu 8 Kilogramm schwer – Und trotzdem schlagen sie Füchse und (…) Wundernetz vom 18.11.2017 29:59 *Talk Rückblick * Talk Cerny * Abschlussinterviews * (…) Das Wetter vom Wochenende 02:08 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Das Wetter vom 17./18.11.2017 00:33 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Richtfest für inklusives Bauprojekt 02:23 Die Zisterzienserinnen-Abtei in Waldsassen ist in den vergangenen 20 Jahren umfassend saniert worden. Für den – zumindest (…) Neues Gesicht für nördlichen Stadteingang von Neustadt/WN 00:55 Die Stadteingänge sind oft wie eine Visitenkarte für eine Stadt – solch eine neue Visitenkarte hat die Stadt Neustadt an der (…) E-House in Weiden eingeweiht 03:30 Die fortschreitende Digitalisierung beherrscht derzeit die Entwicklung der gesamten Gesellschaft und insbesondere der Wirtschaft. (…) Mundartvortrag von Josef „Bäff“ Piendl 00:42 Der oberpfälzer Gstanzlsänger Josef „Bäff“ Piendl hat die rund 50 Gäste in der Stadtbücherei Stangl und Taubald in Weiden (…) Zehn Jahre Koordinationsstelle Alt werden zu Hause 00:27 Jeder möchte so lange es geht seinen Alltag zu Hause bewältigen. Dies ermöglicht die Arbeitsgemeinschaft Obere Vils-Ehenbach durch (…) Förderung für den Maler Thaddäus Rabusky 00:29 Thaddäus Rabusky. Ein Ausnahmetalent für die Kirchenkunst. Bekannt machten den Neustädter seine gemalten Kreuzwege und (…) „Damit Bayern Heimat bleibt – Betonflut eindämmen“ 00:34 „Damit Bayern Heimat bleibt – Betonflut eindämmen“. Unter diesem Titel hat Ludwig Hartmann, Grünen-Fraktionsvorsitzender im (…)