Oberpfalz TV

Richtfest beim Sozialteam in Tirschenreuth

Wenn es zu eng wird, muss man sich eben räumlich ausdehnen. Genau dazu hat sich die Sozialstation in Tirschenreuth gezwungen gesehen und einen Anbau auf den Weg gebracht, für den jetzt das Richtfest anstand. Der wachsende Platzbedarf in dem Heim zur stationären Behandlung von Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen ist immer deutlicher geworden. Und zwar weil die Nordoberpfalz auf diesem Gebiet eine Versorgungslücke aufweist, wie der Sozialteam-Geschäftsführer Martin Weiß zu verstehen gab.

Der Neubau jedenfalls wird Platz bieten für zwei Wohngruppen von jeweils neun Patienten. Die Behandlung zielt dahin, eine selbständige Alltagsbewältigung wieder zu erlangen. Eine Einrichtung also, die für einen Lebensabschnitt steht, der wiederum die Heilung der Psyche zum Ziel hat. Dafür stehen im Haus Sozialpädagogen zur Verfügung. Dazu kommt alle zwei Wochen ein Psychiater vom Bezirkskrankenhaus Wöllershof zur Visite, um die Behandlung jedes Einzelnen festzulegen.

Dieses therapiebetreute Wohnen wird in Tirschenreuth also eine Ausdehnung erfahren, womit dann auch die Versorgungslücke in diesem medizinischen Bereich ein Stück weit geschlossen sein wird.
Das Sozialteam als gemeinnützige GmbH verfügt inzwischen über insgesamt 12 Standorte. Die wiederum verteilen sich von Niederbayern über die Oberpfalz bis an die polnische Grenze in Sachsen.

Neue Videos

Unterführung für Amberger Bahnhof 02:47 Grundsatzentscheidung im Amberger Bauausschuss. Der Amberger Bahnhof soll barrierefrei zugänglich gemacht werden – und zwar (…) Mit Brotzeitboxen Müll vermeiden 02:01 An der Grundschule in Kümmersbruck sind heute an die Erstklässler Brotzeitboxen verteilt worden. Laut Landrat Richard Reisinger (…) Briefwahl im Trend 00:19 100 Sekunden vom 21.09.2017 01:48 * Unterführung für Amberger Bahnhof * Kritik an der Briefwahl * Brotzeitboxen für ABC-Schützen * Gesundheitstipp: Schüßler-Salze * (…) Urteil im Kindesmissbrauchs-Prozess 02:02 1 Jahr und 2 Monate Jugendstrafe auf Bewährung – so lautet das Urteil gegen den jetzt 19-jährigen Iraker. Ihm wurde schwerer (…) Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Uli Grötsch 01:40 Uli Grötsch aus Pfrentsch bei Waidhaus kandidiert im Wahlkreis 235 Weiden für die SPD. Er ist 42 Jahre alt, verheiratet, hat zwei (…) Ihre Kandidatin in 100 Sekunden: Tina Winklmann 01:40 „Mehr Oberpfalz in Berlin“. Das ist der Slogan von Tina Winklmann von den Grünen. Deshalb will die Wackersdorferin in den (…) Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Karlheinz Binner 01:41 Er ist der Bezirksvorsitzende der ÖDP in der Oberpfalz. Er steht voll hinter den Zielen der Partei, und Karlheinz Binner aus (…) Ihre Kandidatin in 100 Sekunden: Gisela Helgath 01:41 Das versteht sie unter Demokratie. Der Bürger soll wählen können. Obwohl die Direktkandidaten der Grünen im Wahlkreis (…) Ihre Kandidatin in 100 Sekunden: Yvonne Rösel 01:40 Sie ist gebürtige Berlinerin und bewirbt sich jetzt für Berlin: Yvonne Rösel aus Sulzbach-Rosenberg ist Bundestagskandidatin. Sie (…) Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Alois Karl 01:40 Bei der Bundestagswahl am 24. September stellt sich auch dieses Mal wieder Alois Karl als Direktkandidat zur Wahl. Er sieht es als (…) Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Marius Josef Brey 01:40 Knapp 50 Jahre sind die Abgeordneten im Deutschen Bundestag im Durchschnitt alt. Da würde unser heutiger „Kandidat in 100 (…) Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Martin Hofmann 01:40 Die FDP melden sich zurück. Die Liberalen sind überzeugt, im 19. Deutschen Bundestag wieder vertreten zu sein. Wer mit dabei sein (…) Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Albert Rupprecht 01:40 Ihr Kandidat in 100 Sekunden: Dr. Stefan Scheingraber 01:40 Stark in Bayern – stark auch bald auf Bundesebene? Die Ökologisch-demokratische Partei, kurz ÖDP, will in den Deutschen Bundestag. (…)