Skulptur vor Justizgebäude

Vor dem Weidener Justizgebäude ist eine Betonskulptur aufgestellt worden. Schöpfer und Stifter des Kunstwerks ist der in Neustadt an der Waldnaab aufgewachsene Künstler Kay Winkler. Die gut 11 Tonnen schwere Skulptur besteht aus zwei schrägen Betonplatten, die durch ein Verbindungsstück in Balance gehalten werden. Die Ausgewogenheit des Werkes soll dabei die Abwägungen des Gerichts versinnbildlichen. Federführer der Installation ist der Kunstverein Weiden. (nb / Videoreporter: Erich Kummer)