Sommerempfang des CSU-Kreisverbands Neustadt/WN

Ernste Worte im Hinblick auf den Landtagswahlkampf. Die gab es von CSU-Generalsekretär Markus Blume beim Sommerempfang des CSU-Kreisverbands Neustadt an der Waldnaab. Im Wirtshaus „Schübladl“ in Vohenstrauß kritisierte er den Familiennachzug von möglichen Gefährdern. Außerdem wehrte er sich gegen die Vorwürfe der Kirche, dass die CSU zu wenig humanitäre Hilfe leiste. Blume betonte, dass aktuell für den Doppelhaushalt für Migranten 4,7 Milliarden Euro bereitgestellt sind. Das sei mehr Etat als das des Wirtschafts-, Umwelts- und Justizministeriums gemeinsam.

(jb/Videoreporter: Gustl Beer)