Oberpfalz TV

Testlauf für durchgängige Fußgängerzone

Anfang Januar nach dem Dreikönigstag soll die Sedanstraße in Weiden für eine Testphase erneut für den Autoverkehr gesperrt werden. Dann soll herausgefunden werden, wie sich die Verkehrsströme entwickeln, wenn die Sedanstraße zur Fußgängerzone wird. Eine entsprechende Entscheidung gab es am Mittwochnachmittag in der gemeinsamen Sondersitzung des Hauptverwaltungs- und des Bauausschusses.

Die Entscheidung fiel mit 10 zu 1 für diesen Antrag. Zuvor war kontrovers diskutiert worden. Markus Bäumler von der CSU verweigerte seine Jastimme, weil er Umsatzeinbußen für die Innenstadtgeschäfte sieht. Philipp Beyer von der Bürgerliste Weiden befürwortete die Testphase, die aber seiner Meinung nach nicht im Sommer 2016 beginnen solle, sondern bereits Anfang Januar. Reinhard Hese von der SPD forderte zu mehr Mut in Weiden auf. Durch die Testphase könne man herausfinden, welche Auswirkungen eine derartige Aktion habe.

Laut Baudezernent Hansjörg Bohm soll die Sperrung aber im Vorfeld besser kommuniziert werden. Nach einem halben Jahr soll auf alle Fälle in den Ausschüssen wieder über die ersten Erfahrungen einer Sperrung berichtet werden. Notfalls soll dann die Reißleine gezogen werden. (eg)

Neue Videos