Tirschenreuth bekommt Gartenschau 2022 NICHT

 

Die Stadt Tirschenreuth ist aus dem Rennen um die Gartenschau 2022. Die Stadt Freyung in Niederbayern hat den Zuschlag für die Ausrichtung der Gartenschau bekommen. Das teilte die bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf Tirschenreuths Bürgermeister Franz Stahl heute in einem Schreiben mit.

Bei der Begehung am 16. Februar sprach sehr viel für Tirschenreuth als Austragungsort. Knapp zwei Wochen später nun die schriftliche Absage. Die Entscheidung sei demnach schwer gefallen, da das Konzept für die Gartenschau in Tirschenreuth sehr interessant sei, so die Ministerin. Den Ausschlag für Freyung  gab die Tatsache, dass dort die stärksten städtebaulichen und grünplanerischen Defizite zu lösen seien und hiermit die Gartenschau den größten Mehrwert erzielen könne. (kh)