Tirschenreuth: Corona-Schnelltests als Perspektive

Ein Corona-Inzidenzwert von 539 im Kreis Tirschenreuth. Diese Meldung schreckte heute Morgen die Region auf. Auch wenn schnell klar wurde, dass das eine Falschinformation durch das Robert-Koch-Institut war, die Situation im Grenzland ist dennoch dramatisch und deutlich schlimmer als im Rest Deutschlands. Gibt es dennoch Perspektiven auf Lockerungen? Gesundheitsminister Holetschek jedenfalls verspricht sich viel von verstärkt eingesetzten Schnelltests. Das sagte er heute Vormittag im Kreis Tirschenreuth bei der Firma Progroup, die diese Schnelltests bereits eingeführt hat. (gb)