Tirschenreuth: Rückblick und Ausblick der Stadtwerke

Die Coronakrise hat auch die Stadtwerke Tirschenreuth vor Herausforderungen gestellt. Dennoch: Stadtwerkeleiter Thomas Kraus blickt zufrieden auf das Jahr 2020 zurück und gibt einen Ausblick auf 2021.

Vergangenes Jahr habe es zu keiner Zeit eine kritische Situation in der Versorgungssicherheit gegeben – trotz Corona, berichtet Kraus bei einem Pressegespräch. Eine Premiere gab es allerdings: Coronabedingt mussten die Kunden den Strom- und Wasserverbrauch selbst ablesen. Da das so gut funktionierte, wird das auch künftig fortgesetzt. Der Stadtwerkeleiter blickte auch in das kommende Jahr – und da eine gute Nachricht: Es werde 2021 keine Erhöhung der Strom- und Wasserpreise geben. Außerdem haben die Stadtwerke noch einige Projekte vor sich: So soll die Hauptwasserleitung bei der Ortsdurchfahrt Gründlbach ausgetauscht werden. Auch ein Konzept zur Zukunftssicherung der Trinkwasserversorgung für die kommenden 20 Jahre soll erstellt werden.

Alle Freibadfans dürfen sich freuen: Denn die Stadtwerke bereiten die Freibadsaison 2021 vor. Ob das Bad dann ab Mai öffnen kann, hängt aber vom weiteren Pandemiegeschehen ab.

(vl / Videoreporter: Roland Wellenhöfer)