„Traumatisierte Menschen verstehen“

In der sozialen Arbeit mit Flüchtlingen, aber auch mit Jugendlichen, Drogenabhängigen und generell im Gesundheitsbereich begegnen Sozialarbeitern und Helfern immer wieder traumatisierte Menschen. Nach dieser Feststellung hat der Arbeitskreis gegen sexualisierte Gewalt im Raum Amberg-Sulzbach die Notwendigkeit gesehen, eine Fachtagung einzuberufen. „Traumatisierte Menschen verstehen“, so der Titel. Wie brisant das Thema derzeit ist, zeigte sich daran, dass zur Tagung nach Amberg weit mehr Teilnehmer gekommen sind, als eigentlich zugelassen waren. (gb)