Umsatzsteigerung bei Grammer

Die Grammer AG konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2018 auf 927,6 Millionen Euro steigern. Den Hauptanteil zum Umsatz steuerte das Segment Automotive bei. Stärkeres Wachstum von 15,4 Prozent war aber im Segment Commercial Vehicles zu verzeichnen. Wichtigstes Ereignis für Grammer in den vergangenen Monaten war das Übernahmeangebot durch Ningbo Jifeng. Der Partner aus China werde jetzt zum Ankerinvestor, heißt es von Seiten des Konzerns. Ningbo Jifeng kommt aktuell auf 45 Prozent der Stimmrechte und liegt damit weit über der Mindestschwelle von 36 Prozent. Kommt kein Gegenangebot mehr von Hastor, übernimmt Jifeng die bis Montag 24 Uhr eingereichten Grammer-Aktien. Um die Übernahme dann abzuschließen, fehlen nur noch die Genehmigungen der Kartellämter in China und der Türkei. Erwartet werden diese im September.

(sd)