Unterricht im Waldklassenzimmer

Unterricht heißt für Schüler momentan: Maske tragen, kalte Klassenzimmer wegen häufigen Lüftens und eine strikte Sitzordnung. Da kann der Spaß am Unterricht schnell vergehen und die Konzentration fällt dann auch schwer. Viele Schulen gehen deshalb momentan verstärkt nach draußen in die Natur. So auch die Grundschule Ebermannsdorf. Sie hat seit dem Sommer verstärkt im Wald Unterricht gegeben – und hat damit so positive Erfahrungen gemacht, dass das Waldklassenzimmer nun fest in den Schulalltag integriert werden soll. (az)