Urteil im Schleuserprozess gefallen

Es war als würde man in einem Sarg transportiert. Das sagte einer der Geschleusten vor dem Weidener Landgericht aus. Er sprach dabei über die rund 16-stündige Fahrt in einem Versteck unter der Ladefläche eines Kleintransporters von Rumänien nach Deutschland. Und er war nicht der einzige. Im großen Stil wurden vergangenes Jahr Flüchtlinge nach Deutschland geschleust. Heute ging der Prozess in Weiden zu Ende. (ac)