Ver.di zu Kliniken Nordoberpfalz

Bei der Klinikum Nordoberpfalz AG fing der Ärger an, als vor wenigen Wochen Details aus der nicht-öffentlichen Aufsichtsratssitzung öffentlich wurden. Von Vertrauensbruch war damals die Rede. Die Wogen schlugen hoch angesichts des Plans, künftig 3 Vorstände einzusetzen. Dazu kam noch die gegündete Dienstleistungsgesellschaft, in die Personal ausgelagert werden sollte. Jetzt hat sich auch die Gewerkschaft ver.di dazu in einem Pressegespräch geäußert. (tb)