Vilseck: Eine Leichtverletzte nach Brand in Sorghof

Ein Brand in Sorghof bei Vilseck hat heute Vormittag zu einem Rettungseinsatz geführt.

Dunkler Rauch quoll beim Eintreffen der Rettungskräfte aus einem Wohnhaus. Die 61-jährige Hausbewohnerin hatte sich selbstständig auf den Balkon retten können. Sie wurde mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Da vermutet wurde, dass sich der Sohn der Verletzten noch im Haus befindet, brachen die Feuerwehrkräfte die Haustür auf, um nach dem 39-Jährigen zu suchen. Diese Befürchtung erwies sich im Laufe des Einsatzes glücklicherweise als unbegründet, der Sohn konnte telefonisch an seinem Arbeitsplatz erreicht werden.

Für die Ursache der Rauchentwicklung vermutete die Feuerwehr einen technischen Defekt. Das konnte nach Angaben der Polizei jedoch noch nicht abschließend geklärt werden. Der Sachschaden am Haus durch Hitze und Qualm beträgt schätzungsweise 40.000 Euro.

(az / Videoreporter: Alfred Brönner)