Weiden: Jährliche Waldbegehung des Stadtrates

Das regionale Baumsterben und Maßnahmen, um ihm entgegenzuwirken – das war Thema der jährlichen Waldbegehung unter der Leitung von Stadtförster Wolfgang Winter.

Gerade die Kiefernbestände hätten in den vergangenen Jahren stark gelitten, zeigte sich Winter besorgt. 60 Quadratmeter – über die Hälfte – mussten gefällt werden. Ähnlich schlecht sehe es beim Fichtenbestand aus. Die Tradition der jährlichen Waldbegehung des Weidener Stadtrates geht zurück bis in das Jahr 1981.

(az/vl/Videoreporter: Gustl Beer)