Wie geht es mit den Tieren des illegalen Tiertransports weiter?

Das eigene Haustier wird oftmals wie ein gleichwertiges Familienmitglied behandelt. Die Tiere werden von ihren Besitzern gut umsorgt und gepflegt. Vor dem Kauf eines Hundewelpen oder einer Rassekatze machen sich viele bereits im Vorfeld beim Züchter ein Bild von der Umgebung, in der die Tiere aufgezogen werden. Eine einwandfreie Versorgung der Tierkinder sollte hier gewährleistet werden. Doch offenbar liegt nicht jedem etwas an guten Aufzuchtbedingungen, der ein solches Zuchttier halten möchte. Das zeigt der jüngste Fund eines illegalen Tiertransportes auf der A6 bei Waidhaus. Zirka 320 Tiere wurden in der Nacht zum Dienstag von der Bundespolizei sichergestellt. Wir haben uns angesehen, wie es den Tieren mittlerweile geht.